Verfassung

Seit ihrer Gründung im Jahr 1907 dient die Hamburgische Wissenschaftliche Stiftung dem Zweck, die Wissenschaften und deren Pflege und Verbreitung in Hamburg zu fördern. Als unabhängige gemeinnützige Stiftung finanziert sie ihre Arbeit aus den Erträgen ihres Vermögens und den Zuwendungen Einzelner und setzt diese Mittel gemäß ihrer Verfassung ein. Die Hamburgische Wissenschaftliche Stiftung lebt vom Engagement der Hamburger Bürger.