Kant aktuell – Dokumentation der Verleihung des Kurt-Hartwig-Siemers-Wissenschaftspreises 2019

Der Hamburger Philosoph und Kant-Forscher Heiko Puls erhielt den Kurt-Hartwig-Siemers-Wissenschaftspreis 2019. Im 100. Gründungsjahr der Universität Hamburg war der Preis der Hamburgischen Wissenschaftlichen Stiftung erstmals mit 50.000 Euro dotiert. Die Dokumentation versammelt die Reden der Preisverleihung am 9. Dezember 2019.

Dr. Heiko Puls (*1978) verfasste seine Habilitationsschrift über Immanuel Kants "Grundlegung zur Metaphysik der Sitten" und wurde dafür mit dem Kurt-Hartwig-Siemers-Wissenschaftspreis ausgezeichnet. Die Laudatio von Prof. Dr. Birgit Recki sowie die Rede des Preisträgers betonen die Aktualität Kants. Bei Kant sei der Mensch ein "Zweck an sich", er dürfe nie "Mittel zum Zweck" sein. Recki unterstreicht, dass Kant in seiner Reflexion über Freiheit und Moralität "in einer methodisch höchst raffinierten Argumentation den Willen als frei begreife, aber der Wille kann nur als frei gelten, sofern es gelingt, einzusehen, dass seine Freiheit unter ihrem eigenen Gesetz steht." Heiko Puls geht in seiner Dankesrede auf den Kantschen Würdebegriff als "eine Art Bollwerk gegen ein immer mehr um sich greifendes Nutzenkalkül." Die Aktualität dieser Absage an utilitaristische Kosten-Nutzen-Analysen – auch im Bereich des Gesundheitswesens – ist offenkundig.

Der Dokumentationsband enthält neben der Begrüßung durch Hamburgs Ersten Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher die Redebeiträge von Dr. Ekkehard Nümann, Präsident der Hamburgischen Wissenschaftlichen Stiftung, Dr. Torsten Teichert, Vorsitzender des Hochschulforums der Wirtschaft, und von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Albrecht Wagner, Vorsitzender des Hochschulrates der Universität Hamburg. Die Laudatio von Prof. Dr. Birgit Recki, Universität Hamburg, und die Vorstellung des Preisträgers Dr. Heiko Puls sind ebenso nachzulesen wie die Rede des vormaligen Universitätspräsidenten Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Peter Fischer-Appelt, "100 Jahre Universität Hamburg. Ansätze einer intellektuellen Biographie".

Die 60-seitige Broschüre ist im Wallstein Verlag erschienen und kann direkt dort oder im Buchhandel (ISBN 978-3-8353-3775-6) bestellt werden.