Deutschlandstipendium 2018

Hamburgische Wissenschaftliche Stiftung fördert drei Stipendiatinnen

Die Universität Hamburg hat am 31. Januar zum vierten Mal ihre Deutschlandstipendien vergeben. Vizepräsidentin Prof. Dr. Jetta Frost überreichte im Erika-Haus des Universitätsklinikums Eppendorf die Auszeichnung an 128 Studierende der Universität, darunter an die Kunsthistorikerin Fanny Weidehaas sowie die Psychologin Laura Emde und die Theologin Carlotta Sophie Reinhardt. Beide heißen wir als Neustipendiatinnen in dem Programm herzlich willkommen!

Mit dem Deutschlandstipendium werden besonders leistungsstarke Studierende mit 300 Euro pro Monat gefördert. Es wird je zu Hälfte von der Bundesregierung und privaten Geldgebern finanziert und von der Universität vergeben. Die Hamburgische Wissenschaftliche Stiftung stellt die finanziellen Mittel für insgesamt drei Stipendien bereit, darunter die beiden Neustipendiatinnen.

Nähere Informationen zum Deutschlandstipendium an der Universität Hamburg finden Sie hier.